Neuer Frontmäher mit Aufbereiter von Vicon

Vicon präsentiert sein neues Frontscheibenmähwerk Extra 732 FT. Der 3,18 m breite Mäher ist mit dem Stahlfinger-Aufbereiter SemiSwing sowie der ProLink Aufhängung ausgestattet.

Das neue Frontmähwerk Extra 732 FT von Vicon kommt mit der ProLink Aufhängung und dem Stahlfinger-Aufbereiter SemiSwing. (Foto: Hersteller)
Das neue Frontmähwerk Extra 732 FT von Vicon kommt mit der ProLink Aufhängung und dem Stahlfinger-Aufbereiter SemiSwing. (Foto: Hersteller)
Der Mähbalken des neuen Vicon Extra 732 FT kommt mit den bekannten dreieckigen Mähscheiben mit je drei Klingen. Das Herzstück des Mähwerks ist die ProLink Aufhängung. Sie erlaube der Mäheinheit eine dreidimensionale Bodenanpassung. Die Mäheinheit kann sich um 40 cm nach oben und 24 cm nach unten auf die Geländekonturen einstellen. Die Querneigung beträgt insgesamt 24°. Die Bodendruckentlastung wird über zwei außenliegende Spiralfedern eingestellt. Die Einstellung der Schnitthöhe erfolgt zentral am Mähwerk. Am Vorgewende wird die Mäheinheit über einen Hydraulikzylinder ausgehoben. Die Fronthydraulik wird vor dem Arbeitsbeginn einmal auf eine vorgegebene Höhe eingestellt.

Aufbereiter mit Stahlfinger
Das Extra 732 FT ist mit dem neuesten Vicon Aufbereiter ausgestattet. Die Aufbereiterfinger sind im hinteren Drittel drehbar gelagert und können somit Hindernissen ausweichen. Am vorderen Ende sind diese leicht gebogen, was für einen guten und schonenden Aufbereitungseffekt sorgen soll. Die Aufbereiterplatte ist über zwei Drehpunkte einstellbar. Die Einstellung von Schwad- auf Breitablage erfolgt werkzeuglos.

Neues Design
Für die routinemäßige Wartung und die tägliche Inspektion hat Vicon das Design der Fronthaube optimiert. Ein kleiner Hydraulikdämpfer sorgt dafür, dass die vordere Abdeckung geöffnet bleibt. Die FlexProtect-Seitenschutzvorrichtungen verleihen der Extra RA 700F-Serie nicht nur ein neues Design, sondern schützen die Verkleidung zusätzlich vor Beschädigungen. Optional gibt es für die seitlichen Schutzabdeckungen auch eine hydraulische Klappung.

Zur Homepage von Vicon


Produktnews

Kverneland färbt Rau Spritzen um

Kverneland färbt sein Spritzenprogramm um. Seit Ende der 90er-Jahre gehören die bislang gelben Rau Feldspritzen zur Kverneland Group. Künftig werden alle Pflanzenschutz-Geräte im Kverneland-rot mit grau-grünem Kverneland Schriftzug ausgeliefert.

Veenhuis und Kverneland beenden Partnerschaft

Der niederländische Gülletechnik-Hersteller Veenhuis und die Kverneland Group Deutschland beenden mit Ende November 2018 ihre langjährige Vetriebsvereinbarung.

Neuer Frontmäher mit Aufbereiter von Vicon

Vicon präsentiert sein neues Frontscheibenmähwerk Extra 732 FT. Der 3,18 m breite Mäher ist mit dem Stahlfinger-Aufbereiter SemiSwing sowie der ProLink Aufhängung ausgestattet.

Geschäftsführer-Wechsel bei Kverneland

Die Kverneland Group Deutschland in Soest gibt die Ernennung von Niels Veltmann (50) zu ihrem Geschäftsführer mit Wirkung zum 1. Oktober 2018 bekannt. Veltmann kommt von Lemken und wird die Position von Martin Nordhaus übernehmen, der für das letzte halbe Jahr eine doppelte Verantwortung hatte.

Lemken übernimmt Hacktechnik-Hersteller Steketee

Der Landtechnikspezialist Lemken hat das niederländische Unternehmen Machinefabriek Steketee B.V. übernommen. Nach der Pflanzenschutzsparte baut Lemken damit sein Angebot um Geräte zur mechanischen Beikrautbekämpfung und kameragestützte Maschinenführung aus.

Deutz-Fahr: Aus Agrofarm TB wird 5G TB

Deutz-Fahr benennt die Plattformtraktoren Agrofarm TB um zur neuen Serie 5G TB. Zugleich wurden die beiden Modelle mit 102 und 113 PS überarbeitet.